1. Station

  • Der klana Ziggi, unser Prunksitzungsbeust, war vor seim ersten Auftritt, auf der großen Bühne, so nervös, dass er seinen nicht vorhandenen Text einfach vergessen hat
  • Die Leonie, die kla Kramer, hat beim Ausflug gemeint dass ihr Beziehungsstatus bald glücklich vergeben ist.
  • Der Thomas, der kla Putzer, wollte sich am Ausflug sportlich betätigen,deswegen hat er einen Yogakurs gehalten.
  • Der Yogakurs hat na so ins Schwitzen gebracht, dass er gleich, nachdem er fertig war, die neua Kerwasburschen überredet hat, dass sie mit ihm Nacktbaden gehen.
  • Die Antonia und die Michelle ham des net so recht verstanden Und sind samt ihrer Klamotten neim See neisprunga
  • Der Floz is am Abend immer nüchterner geworn, weil er net gemerkt hat, dass im Fass ka Bier, sondern Wasser war
  • Bevor er ausgenüchtert hat, dachte er, er steht in der Männerumkleide und lies all seine Hüllen fallen, obwohl er sich, mit der Elke unterhalten hat
  • Die gla Gecklerla steht so unter Spannung, dass se ihr Handy a in einer Kabeldrommel laden kann, die net mal eingesteckt war
  • Der Wikki hat gedacht, er kann sich aufn Stubbi dem Loggomotivführer verlassen, hätt er mal lieber auf sei Navi köhrt, dann wärn se net neim Stau neigfahrn.
  • Die Kla Boffi und die Stiegelschmidta ham sich beim Plakate aufhängen beschwert, dass alle Kabelbinder kaputt sen, dabei ham se se einfach nur falschrum zamgesteckt
  • Bei der 1. Versammlung war der Ulbi so voller Feuer, dass er den ganzen Steigewald wieder rausglassen hat
  • Die Maria, hat gemerkt, dass der Quietschi, a Fläschla von dem Stoff entführen will So hat sie diese kurzerhand einfach mal weggeext. Danach is ihr kreatives Feuer entflammt, so dass se gleich mal lauder neua Lieder gedichtet hat.
  • Die kla Fischer, hat versucht, ihr Grenzen auszuloten Und hat se gleich für alle Madla mitüberschritten

Wir danken an dieser Station der Gema mit’n Bauhof, dem Matschi, dem Felders, dem Fliegers Peter, dem Friese Selig, dem Schütz-Bau, dem Hahner, dem öbern Schmied und allen anderen Gönnern und Unterstützern der Burgebracher Kerwa.

Lasst uns nun zur nächsten Station weiter ziehen.

2. Station

  • Die Deschi, unser klans Äffla, konnt einfach nimmer still sitzen und so hat se die Balken aufn Schwana Keller erklungen
  • Die Leonie, die kla Kramer, verwechselte den Reheußer, auch Glaser genannt, mit dem ausm Weidig.
  • Der Enger, wollt sei Schnitzel gscheit zelebrieren Und hat sich, scho mal 2 Wochen vorher freigenommen
  • Apropos Schnitzel Essen, der Engert wor ja froh, dass er noch was gricht hat, da der groß Stubi ja scho drei alla gessen hat
  • Der Spörlein Maria ihr beesebtss braucht so viel Energrie, dass die Pommes gar nimmer ausreign und deswecher hat se sich gleich noch an Kartoffelsalat bestellt
  • Der Andi Köberlein hat beim saufen alles gegeben, sodass er aufm Klo sei Energie wieder aufgefüllt hat.
  • Beim Liederbüchla beschriften, war sich die Elke net so sicher, wie mer Philipp schreibt, dabei is des doch ganz einfach B E Z O L D
  • A dem Jonas Neidhart sei Kerwasuhr ging net ganz richtig, so is er scho 2 Woche früher zum Weddelbesichtigen ganga
  • Die Antonia, mit ihm Bleifuß, hat die Kerwa fast verhindert, weil se unser Kerwaskappo fast übern Haufen gfahren hätt
  • Bis heut hat unserer Antonia noch kanner erklärt, dass in der Laternamaß noch gar ka Bier drinna is
  • Appropos unwissend, der Köhler, der ärbert so viel, dass er noch net mal mitgricht hat, dass Burgebrach an neua Bürgermaster hat
  • Der Golf, von denna Päzold, der hat zwar a Plus, zum Plattenholn, is er aber trotzdem viel zu klaa
  • Die Kramer, die ham gedacht, sie braung gor ka Auto Und holn den ganzen Wald gleich mit ihm Fohrradla ham


Ein Hochpreis gilt an dieser Station dem, dem Ludwigx, den goldenen Hirsch, dem Dellermann und den heiligen Schwana
Amen
Mögen sie uns allzeit Eintritt und immer gutes Bier gewähren!
Lasst uns zur nächsten Station ziehen!

3. Station

  • Die kla Finster, die hat noch nie was von aner Handkreissägn kört Und hat alle Platten fürn Waagn mit am Fuchsschwanz zugschnitten
  • Der kla Ziggi, mit seiner 2 linken Händ,  hat für 4 Schraum, ganze 4 Bits abgedreht und so musste er seine Do-to-Liste um einen weiteren Puunkt ergänzen
  • Der Wächtlers Lukas hat des Kirchenblättla net so gut studiert Und so ham die Leut beim abzeichnen der Kirchenbänke gestört
  • Der Wiki und der Denzler, ham sich die Ergebnisse vom Torbogen ausmessen so weggesoffen Dass ses gleich nochmal machen mussten
  • A zwa andra ham die Maße vpm Torbogen sich noch immer net gemerkt Und so sin der kla Röckelein und der Bezold a nochmal no ganga
  • Der Köhler wollte endlich a mol zum reima gehn Jedoch hat er den Ludwig, mitm Schwanakeller verwechselt
  • Nachm Weddel holen, war der Ulbi a wengerla müd Und is dadurch kurzerhand zur Lebenden Spielfigur umfunktioniert worn
  • Die Michelle is a ziemlich verwirrt, da die Kerwasburschen und Madla des Kränzla, jedes Johr an an anern Doch osetzen
  • Dass die Flasche a wirklich lang brennt, hat der Philipp B E Z O L D und der kla Röckelein Den Strohverdichter kohlt
  • Unser Sarotti, wor an der Kerwa mit den Sanitären Anlagen auf Kriegsfuss Einmal, da wor ka Klopapier da, beim annermol hat die Spühlung einfach kann Druck hergebracht
  • Die Michelle, die is viel zu kla, um auf den Fernsehr zu schaua, drum schaut se, den Kerwasfilm einfach  durch ihr Handy an
  • Der Gescher und der Hannes, ham sich so aufs Autosscooter fahren gefreut, dass se in ihrer Eupohrie gar net gemerkt ham, dass die Läden schon gschlossen ham
  • Danach, ham die zwa Kavaliere die Antonia ham gebracht, warn vom Rückweg aber so erschöpft, dass der Hannes erstmal auf der Straße gschlafen hat



Gepriesen seien alle die fleißigen Helfer der Kerwasburschen und madla aber es sind zu viele um sie jetzt alle beim Namen zu nennen

4. Station

  • Nach stundenlangem Kampf mit seinem Pullover Is der durchfrorene Hannes,  nur im T-Shirt heimgelaufen
  • Der Hannes hat die Wirtschaft angekurbelt  Und den Laternenmaß Verbrauch ums 15 Fache angehoben
  • Unser DJ Uli hatte am Sonntag an klan Alkoholunfall,  so dass er vom weltbekannten DJ Hannesmann vertreten werden musste
  • Die Alts Vanessa hat noch so an in der Krona kabbt,  sodass ra erst am Abend aufgfallen is, dass se ihr Unterwäsche falschrum an hatte
  • Um jeden Ärger mit der Gema zu vermeiden, ham der kla Glaser und seine Kumpanen Die Reifenspuren vom Radweg wieder wechgemacht
  • Auch die Lilli Butterhof wollt beim Baamaufstellen helfen und hat daham extra a Scher kolt Dass, den Domi sei neue Säch, sich net in die Wedeln nei first
  • Der kla Amend hat extra fürn Baamaufstellen a Durex-Gleitgel kaaft Und dank dem glan Denzler, is er dann a super ins Loch nei gflutscht
  • Und dass der Baam a wirklich im Lot steht,  hat der Andreas Röckelein na mit seiner Wasserwooch auf Richtigkeit überprüft
  • Sollte sich doch mal a Blitz in Burgebrach verirren, so hat der gla AmenD extra an Blitzableiter am Baam angebracht
  • Die Arrrrrnalena hat die Temparatur doch a weng unterschätzt Und erst im Nachhinein festgestellt, dass draußen schlafen, echt a blöda Idee is
  • Unser alten Kerwasmadla ham extra fürn den Kirchgang am Sonntag, am Samstag des Ministrieren geübt
  • Und 2 von denna ham dann so viel Lampenfieber kabt Dass se gar net erst komma sen
  • Der Jonas, der wollt eigentlich die Fahne dron, hat des aber wenig verwechselt, und hat sei eigene drumgedrong


Ein Dank gilt an dieser Station dem heiligen Barteam, dem Eintrittsdienst, den göttlichen DJs und allen Kerwasburschen und Madla für den geilsten Umzug der Welt!

Amen!

Lasst uns nun zur letzten Station wieterziehen!

5. Station

  • Der Langi, der hat die Kerng a wengerla früher verlassen,  weil, er sich net ganz sicher war, ob beim Furzen wirklich nur Luft dabei war
  • Die Katrin, war so glücklich, dass der nüchterne Schali, des Amphibienfahrzeug fährt, dass se gar net gemerkt hat, dass der aufn Dach stand.
  • Die Martina, hat vergessen, die Schnürr an ihrer Bobbycars vergessen, aber Gott sei dank, konnte der Georg mit seiner Schnürrsenkel aushelfen
  • Der Albi, hat wie jedes Johr, nachm Umzug vollgas gehm Und hat dann, sei Leid der Packstation geklocht
  • Außerdem hat er den Buschfunk neu erfunden Und hat sich so seiner Besten unterhalten
  • Der Ziggi hat vergessen, weils ja a net auf seiner To-Do-Liste gstanden war, dass beim Hahnaschlag gor ka Gaasbock gebraucht wird
  • Die Seligs Eva hat den Kaiser Dörnbrack so arch um armt, dass der, wie a nasser Sack umgfalln is.
  • Der Timo, dem der Gschmack vom Willi net so bekommt, hat na mit Zucker einfach mal neutralisiert
  • Und a der galn Channy  schmeckt er net so gut,  und drum hat se versucht, den Gschmackt wegzu hypnotisieren
  • Und dass dem Timo kanner sei Idee klaut Hat er einfach den Zucker und den Salz ausgetauscht
  • Die Lilly, die Butterhoferin hat ihr Handy von unserm DJ ausrufen lassen Und gott sei dank is es a wieder gfunden worn, ihr werdet net glauben, wo es war, in ihrer Hosentaschen
  • Die Familie Bäuerlein hat ihr Familientreffen am Montag in unsre Außenbar verlagert
  • Am Montag hat der Lukas sei neua Herzensbestimmung gfunden Und zwar werd er  etz  Opernsängern
  • Nochmal zurück zu den Bäuerleins, die Julia, die is so gutgläubig und denkt Dass unser Kerwasbaum an der Beerdigung nochmal aufgestellt wird



Gepriesen sei die Kerwa, die Feierwütigen Burgebracher, und alle Gönner der Kerwa in Ewigkeit Amen.
Kerwa gestern,
Kerwa heute,
Kerwa in Ewigkeit!!!

Amen!
Hochheiligste Kerwa 2015
Ruhe in Frieden!!!!